Artikel, Aufgabe des Monats

Aufgabe des Monats für 06/2017

Photobooth – Teil 1

Update – 06.07.2017

Die Technik steht soweit. Vom Prinzip muss alles nur noch in ein schönes Gehäuse gebastelt werden. Da die von mir genutzte Software (FreeBooth) auch auf Windows läuft, bin ich mir noch nicht 100%ig sicher, ob ich wirklich den Raspberry Pi 3 verwenden möchte. Dies liegt aber lediglich daran, dass ich ein kleines Notebook mit Touchdisplay habe und es sich bei FreeBooth einfach anbietet ein Touchdisplay zu verwenden.

Ich habe mich entschieden, dass ich eine kleine Anleitung zu meinem Aufbau schreibe. Die Anleitung ist auch schon fast fertig, da sie aber doch nicht so klein ausfällt wie gedacht, dauert es noch ein paar Tage.


In diesem Monat möchte ich mit meinem Photobooth – Projekt beginnen. Dabei geht es mir erstmal rein um die Technik. Der Photobooth bzw. die Technik soll funktionieren. Das Gehäuse werde ich dann in einem zweiten Teil basteln.

Ziel ist ein einfacher Photobooth. Ich möchte, dass man per Funkfernbedienung ein Foto schießen kann, welches dann auf einem Monitor angezeigt wird. Eine Druckfunktion ist nicht geplant. Also für heutige Maßstäbe nichts besonderes, für mich jedoch vorerst völlig ausreichend. 🙂

Basis für meinen Photobooth wird ein Raspberry Pi 3 mit Canon EOS 60D und einem etwas älteren 19 Zoll – Monitor von Samsung.

Ich möchte ein möglichst kleines portables System, für das nicht extra ein größeres Auto gemietet werden muss.

Da ich mit Raspberrys bis auf ein aufgesetztes Recalbox – System keine Erfahrung habe und Linux mir völlig fremd ist, besteht hier schon meine erste Hürde.

Ich werde euch auf dem laufenden halten.