Alle Artikel mit dem Schlagwort: Aufgabe des Monats

Aufgabe des Monats für 10/2017

Betriebsausfall Dem ein oder anderen ist eventuell schon aufgefallen, dass ich mir im Oktober keine Aufgabe des Monats gestellt habe. Dies liegt daran, dass ich im September und Oktober beruflich sehr stark eingespannt war und somit nicht viel Zeit für andere Aktivitäten hatte.  Aus diesem Grund habe ich auch erst gestern einen kleinen Bericht für die Septemberaufgabe geschrieben. Im Oktober habe ich mich mal wieder vermehrt mit Fotopodcasts und  Youtube-Videos berieseln lassen. Nebenbei habe ich auch einiges an Fotos bearbeitet, die jedoch nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Springspinne

Die niedlichste Spinnenart der Welt Diese Spinne ist mir quasi vor die Füße gesprungen. Ich habe nur etwas kleines an mir vorbeihuschen sehen und habe schnell die Kamera geholt. Zum Glück hat sich die kleine nicht weit entfernt, so dass ich noch einige Aufnahmen machen konnte. Wenn ihr mal die Gelegenheit habt eine Springspinne zu beobachten, solltet ihr euch die Zeit nehmen. Es sind wirklich schöne Tiere mit einem sehr interessanten Jagdverhalten. Springspinnen haben im Verhältnis zu anderen Spinnen eine sehr hohe Sehfähigkeit. Da die Augen zusätzlich nach vorne ausgeprägt sind, können sie ihre Beute direkt sehen. Soweit ich es beobachten konnte, schleichen sich Springspinnen an ihre potenzielle Beute an und Springen dann auf sie um sie zu fangen. Wer kann diesen Augen schon widerstehen? 🙂 Für eine große Ansicht einfach auf das jeweilige Foto klicken.

Der Weberknecht

Aus der Nähe ganz anders. Der Weberknecht war für mich bisher immer unscheinbar. Man sieht ihn zwar oft und so ziemlich überall aber zumindest ich habe ihn lediglich als kleinen Punkt mit langen Beinen wahrgenommen. So aus der Nahaufnahme muss jedoch selbst ich eingestehen (ich mag ja Spinnen), dass diese Spinne fast ekelig etwas „ungewöhnlich“ aussieht – andererseits, wie bei anderen Spinnen auch, – recht fas­zi­nie­rend.

Ameise

Einzelne Ameise Im Juli wollte ich mich vermehrt der Makrofotografie widmen. Im Urlaub machte ich mich also auf die Suche nach entsprechenden Motiven und fand – erstmal nichts was mich interessiert hat. An einem Baum wollte ich schon anfangen die Rinde und Moos zu fotografieren (was ich hasse), als plötzlich diese kleine Ameise vorbeischaute.

Kleine Kreuzspinne

Endlich wieder Makros! Im Urlaub bin ich endlich wieder dazu gekommen Makroaufnahmen zu machen. Neben den Kreuzspinnen werden später noch weitere Motive folgen. Für Details solltet ihr die Bilder mit einem Klick vergrößern. Ich finde, dass sie wie hier verkleinert nicht zur Geltung kommen.

Bilder bei Nacht

Aufgabe des Monats – März 2017 Die Aufgabe des Monats für März 2017 lautet „Bilder bei Nacht“. Das erste Bild seht ihr bereits als Beitragsbild, es handelt sich um den „Alten Bahnhof“ in Hannover – Anderten. 22.03.2017 – kleines Update Meine Arbeit nimmt momentan leider mehr Zeit in Anspruch als mir lieb ist, daher geht es hier etwas schleppend voran. Aber etwas Zeit habe ich ja noch. 🙂 Hier also Bild Nr. 2 27.03.2017 – Update Bild 3 und 4 kommen ebenfalls aus Celle. Update – 31.03.2017 Zum Abschluss gibt es noch ein paar Fotos aus Hannover. Im Rahmen meiner Aufgabe des Monats für März 2017 sind noch weitere Bilder entstanden. Unter anderem habe ich die Haltestelle „Noltemeyerbrücke“ fotografiert. Bilder hiervon werden in den nächsten Tagen in einem extra Beitrag folgen (Dann komme ich auch auf meine 10 Bilder 🙂 ). UPDATE 04.04.2017 – Hier zu den Bilder der Haltestelle „Noltemeyerbrücke“.

Aufgabe des Monats

Unter der Rubrik „Aufgabe des Monats“ werde ich mir (da ich diesen Beitrag erst heute erstellt habe, quasi für Januar rückwirkend) jeden Monat eine Aufgabe stellen, die im weitesten Sinne mit Fotografie zu tun hat. Diese Idee kam mir aus hauptsächlich zwei Gründen. Erstens möchte ich diesen Blog mit mehr Inhalten füllen als dies zuletzt geschehen ist – hier soll etwas mehr Leben in die Bude. Zweitens möchte ich mich bewusst unter Druck setzen um mich fotografisch weiterzuentwickeln und auch um endlich Projekte (wie z.B. der Bau eines kleinen Photobooth) umzusetzen, die schon länger in meinem Kopf rumschwirren. Für den Start im Januar lautet(e) meine Aufgabe, meinen Fotoblog neu aufzusetzen bzw. das Theme zu wechseln. Mit dem alten Theme bin ich nicht zu frieden da ich hier, obwohl es unter WordPress läuft, nicht mit dem Konzept eines Content-Manangment-System (CMS) arbeiten kann. Innerhalb der einzelnen Beiträge musste ich mit einer Art Baukastensoftware arbeiten. Bei Veränderungen musste jede Seite einzeln bearbeitet werden, was aus meiner Sicht den Sinn eines CMS verfehlt. Aus diesem Grund ist auch der …